IBM Spectrum Protect verwendet für das Backup der Datenbank normalerweise eine Verbindung über TCPIP. Hier soll gezeigt werden, wie die Verbindung auf Shared Memory umgestellt werden kann. Die Änderungen müssen zum einene in der Serverinstanz und zum anderen in einer speziellen dsm.sys erfolgen.

Wurde mit der Version Tivoli Storage Manger 7.1 eingeführt.

Server

Die Serverinstanz wird mittels der Datei dsmserv.opt im Home Verzeichnis des Instanzusers konfiguriert.

Dort müssen die folgenden Zeilen hinzugefügt werden:

COMMMethod  SHAREdmem
SHMPort 1510

Damit die Änderungen wirksam werden muss die Serverinstanz neugestartet werden.

Im Anschluss kann mittels Telnet überprüft werden, ob der Port wirklich geöffnet und erreichbar ist.

# telnet localhost 1510
Trying... 
Connected to localhost.
Escape character is '^]'.

Bis jetzt ist allerdings nur der Kommunikationsweg SHAREdmem geöffnet, das Database Backup läuft weiterhin über TCPIP.

Database Backup Client

Die Verbindung vom speziellen Node $$_TSMDBMGR_$$ wird, wie für einen normalen Backup-Archive Client, in einer dsm.sys Datei gespeichert.

Die spezielle Datei ist unter den folgenden Pfaden zu finden:

# AIX 
/opt/tivoli/tsm/server/bin/dbbkapi/dsm.sys

Diese sollte folgenden Inhalt aufweisen:

COMMMethod      SHAREdmem
SHMPort         1510
NODENAME        $$_TSMDBMGR_$$
PASSWORDDIR     <HOME vom Instanzuser>
ERRORLOGNAME    <HOME vom Instanzuser>/tsmdbmgr.log

Performance

In meinem Test Setup sind die Backups der Datenbanken ungefähr mit dem Faktor 2x schneller, zudem ist die Performance durchgängiger. D.h. es gibt derzeit fast keinen Ausnahmen, bei denen ein Datenbank Backup aufgund hoher Systemauslastung zu lange braucht.